Zechsteinaussicht und Talkenberger Hof

Die Wanderung führt durch das Landschaftsschutzgebiet Lößnitz in den Weinbergen zwischen Radebeul und Coswig zur Zechsteinaussicht. In dieser Weinbaulandschaft findet man ruhige und aussichtsreiche Wanderwege.

Auf dieser Tour durch die Lößnitz dominieren Weinberge und Winzerhäuser, von denen eines der ältesten das Winzerhaus Talkenberger Hof ist. Auf der Wanderung kommt man an einigen ehemaligen Weingütern vorbei, so an der Wettinhöhe, am Talkenberger Hof, Kynast und Zechstein. Über eine 237 Stufen umfassende historische Weinbergtreppe erreicht man die Aussicht  an der Wettinhöhe, die neben der Zechsteinaussicht sehr empfehlenswert ist. Die Aussichtspunkte bieten schöne Blicke über das Elbtal zwischen Radebeul und Coswig, zu den Linkselbischen Tälern, nach Meißen und bis zum Erzgebirgskamm. Am Weg informieren Tafeln über den Weinbau, u.a. über die Talutanlage am Krapenberg, die von der Zechsteinaussicht ebenfalls sehr gut zu sehen ist.

Start zu dieser 9 km langen Rundwanderung ist am Schloss Wackerbarth. Von Radebeul-Zitzschewig geht die Tour über die Mittlere Bergstraße und den Knollenweg zunächst hoch zum Haus Wettinhöhe. Über die Lößnitz-Höhe wird gut ausgeschildert der Abzweig zur Zechsteinaussicht erreicht. Nach dem Genießen der Aussicht folgt man dem Waldwiesenweg bis zum Rietzschkegrund. Ihn querend geht man leicht in einem Bogen ansteigend zum Lerchenweg, an dessen Ende ein Waldweg entlang eines Weinbergs abwärts zum Talkenberger Hof in Coswig führt. Der Rückweg erfolgt auf dem Sächsischen Weinwanderweg bis zu den Weinberganlagen am Schloss Wackerbarth, die abschließend zu einer Besichtigung einladen.

Foto: Winzerhaus Talkenberger Hof am Sächsischen Weinwanderweg

Weiterführende Links

Karte
gps-tracks.zip

Radebeul – Wettinhöhe – Zechsteinaussicht

 

 

Der Wandertipp wurde 2017 für die Leser der Zeitung DIE LINKE. im Elbland erstellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.