Auf dem Marsdorfer Rundweg

Marsdorfer Rundweg

Der Marsdorfer Rundweg führt nördlich von Dresden auf angenehmen Fahr- und Wiesenwegen durch die Moritzburger Kleinkuppenlandschaft. Die Wanderung folgt einem Abschnitt des Sächsischen Jakobswegs.

Marsdorf ist ein Ortsteil von Dresden und befindet sich im nördlichsten Zipfel unserer Landeshauptstadt. Der Rundweg verbindet Marsdorf und Medingen, einen Ortsteil Ottendorf-Okrillas im Landkreis Bautzen. Auf der Wanderung hat man schöne Blicke über die hügelige Wiesenlandschaft und etliche Obstbäume säumen den Weg.

Start- und Endpunkt dieser ca. 7 km langen Tour ist die Medinger Schule. Der gesamte Rundweg ist mit dem Wanderzeichen „Gelber Punkt auf weißem Grund“ ausgezeichnet. Dieser Wegmarkierung folgt man einfach.

Der Wanderweg führt zunächst über den Alten Marsdorfer Weg entlang des Birkhübels nach Marsdorf. Nach der Durchquerung Marsdorfs gelangt man wieder in die offene Wiesenlandschaft. Auf dem Weg wird im weiteren Verlauf die Wegkreuzung „Vorm Eggeholz“ erreicht, an der man auf den Sächsischen Jakobsweg trifft. Auf ihm geht es zur Kreuzung „Am Taubusch“. An der nächsten Abzweigung verlässt man den ausgezeichneten Marsdorfer Rundweg nach links und folgt dem Sächsischen Jakobsweg bis nach Medingen. Dieser Weg führt entlang des Eichelberges, tangiert in Medingen den Rundweg und ist eine Alternative zu der parallel verlaufenden Wegführung.

Foto: Wegweiser auf dem Marsdorfer Rundweg

Weiterführende Links

Karte
gps-tracks.zip

Marsdorfer Rundweg
Sächsischer Jakobsweg – Variante Königsbrück–Coswig–Grumbach

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top